Suche
Alle Rubriken

Die Falschheit des Hadith über das Gebet Adams wegen Muhammad saws

 

QR Code

Anzahl der Besucher: 54
0 0
Frage:


Ich würde gern wissen, ob dieser Hadith sahih ist oder nicht: „Als Adam seine Sünde beging, sagte er: ‚O Herr, ich bitte Dich wegen Muhammad, mir zu vergeben.‘ Allah antwortete: ‚O Adam, woher weißt du von Muhammad, wo ich ihn doch noch nicht erschaffen habe?‘ Er erwiderte: ‚O Herr, als Du mich mit Deiner eigenen Hand erschufst und mir die Seele einhauchtest, die Du erschaffen hast, erhob ich mein Haupt und sah auf die Säulen des Throns geschrieben: La ilaha illa Allah, Muhammad Rasul Allah (Es gibt keinen Gott außer Allah, Muhammad ist der Gesandte Allahs). Da wusste ich, dass Du in Verbindung mit Deinem Namen niemand anderen erwähnen würdest als den meist Geliebten Deiner Schöpfung.‘ Allah sagte: ‚Du hast die Wahrheit gesprochen, o Adam. Er ist Mir wahrlich der meiste Geliebte meiner Schöpfung. Bete zu Mir wegen ihm, denn Ich habe dir vergeben. Wäre es nicht für Muhammad, hätte Ich dich nicht erschaffen.‘“

 


 

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Dieser Hadith ist mawdu (erfunden). Er wurde von al-Hakim durch Abd-Allah Ibn Muslim al-Fahri berichtet, der sagte, dass Ismail Ibn Muslima ihm erzählte, dass Abd ar-Rahman Ibn Zaid Ibn Aslam sagte, von seinem Vater, von seinem Großvater, von Umar Ibn al-Khattab (möge Allah mit ihm zufrieden sein), dass dieser sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: ‚Als Adam seine Sünde beging…‘“ Dann nannte er den Hadith, wie der Fragesteller ihn anführte.

Al-Hakim sagte: „Der Isnad des Hadith ist sahih.“

Das ist es, was al-Hakim sagte. Doch eine Anzahl an Gelehrten tadelte ihn für seine Beurteilung des Hadith als sahih. Sie sagten, dass der Hadith erfunden und falsch sei, und wiesen darauf hin, dass al-Hakim sich selbst in seinem Kommentar zu dem Hadith widersprach.

Im Folgenden einige ihrer Aussagen:

Adh-Dhahabi sagte, die oben genannten Worte al-Hakims kritisierend: „Vielmehr ist er mawdu und Abd ar-Rahman ist nicht vertrauenswürdig und ich weiß nicht, wer Abd-Allah Ibn Muslim al-Fahri ist.“

Adh-Dhahabi sagte auch in Mizan al-Itidal: „Das ist ein falscher Bericht.“

Al-Hafidh Ibn Hajar stimmte mit ihm in Lisan al-Mizan überein.  Al-Baihaqi sagte: „Abd ar-Rahman Ibn Zaid Ibn Aslam ist der Einzige, der ihn mit diesem Isnad berichtete, und er ist daif.“ Ibn Kathir stimmte mit ihm in al-Bidaya wa-n-Nihaya, 2/323, überein.

Al-Albani sagte in as-Silsila ad-Daifa, 25: „Er ist mawdu.“

Al-Hakim selber (möge Allah ihm vergeben) beschuldigte Abd ar-Rahman Ibn Zaid, ein Erfinder von Hadith zu sein. Wie also könnte sein Hadith sahih sein?

Shaikh al-Islam Ibn Taymiyya sagte in al-Qaida al-Jalila fi-t-Tawassul wa-l-Wasila auf S. 69: „Al-Hakims Erzählung dieses Hadith ist etwas, wofür er getadelt werden muss, und er selber sagte in seinem Buch al-Madkhil ila Marifat as-Sahih an as-Saqim: ‚Abd ar-Rahman Ibn Zaid Ibn Aslam berichtete erfundene Ahadith von seinem Vater und es ist für jeden kompetenten Hadith-Gelehrten offensichtlich, dass er jemand ist, der für erfundene Ahadith abgeurteilt werden muss. Ich sage: Abd ar-Rahman Ibn Zaid Ibn Aslam ist daif, denn er machte viele Fehler.‘“

Siehe Silsilat al-Ahadith ad-Daifa von al-Albani, 1/38-47.

 

Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 34715)