Suche
Alle Rubriken

Maria im Islam

 

QR Code

Der Qur‘an spricht von Maria (auf Arabisch ‚Maryam‚ genannt) nicht nur als die Mutter Jesu, sondern als eine der besten Frauen der gesamten Menschheit. Da ist sogar ein Kapitel im Qur’annach ihr benannt (das neunzehnte Kapitel heißt ‚Maryam‚).

Anzahl der Besucher: 1
0 0

Maria, (مريم, „Maryam“ auf Arabisch), die Mutter Jesu, wird im Islam als die reinste und rechtschaffenste Frau betrachtet. Sie ist die einzige Frau, die im Qur‘an mit ihrem Namen genannt wird. Dazu wurde ihr Name im Qur’an mehr erwähnt als im Neuen Testament.

Der Qur‘an spricht von Maria (auf Arabisch ‚Maryam‚ genannt) nicht nur als die Mutter Jesu, sondern als eine der besten Frauen der gesamten Menschheit. Da ist sogar ein Kapitel im Qur’annach ihr benannt (das neunzehnte Kapitel heißt Maryam).

Der Quran stellt fest, daß Jesus durch ein von Gott vollbrachtes Wunder, ohne Vater geboren war. Seine Mutter wird als eine keusche und frömme Frau angesehen, und ist eine der geschätztesten und respektiertesten Figuren im Islam. Der Quran gibt an, daß Jesus durch eine jungfräulichen Geburt zur Welt kam; er weist jedoch die Ansicht zurück, daß er oder seine Mutter Maria göttlich oder seien.

Im Quran wird keiner anderen Frau Beachtung geschenkt als Maria. Die neunzehnte Sura im Quran ist nach ihrem Namen benannt und ist, in gewissem Maß, über ih


Quelle: islam-port.com

Kommentare
Kommentare sind Eigentum der jeweiligen Autoren und spiegeln nicht unbedingt die Meinungen dieser Website.