Suche
Alle Rubriken

Jesus

 

QR Code

Muslime glauben, daß Jesus, als er noch ein Kind in der Wiege war, sprach, und daß er viele Wunder vollbrachte, wie die Heilung des Blindgeborenen und des Weißgefleckten, und wie er Tote aus den Gräbern herauskommen ließ. Alle diese Wunder vollbrachte er jedoch mit dem Erlaubnis Allas.

Anzahl der Besucher: 1
0 0

Jesus

Friede sei mit ihm

 Die Muslime glauben, daß Jesus, neben Moses und Muhammad (Friede sei mit ihnen), ein Prophet war, und daß er von einer jungfräulichen Mutter geboren war. Der Qur’an beschreibt, wie der Engel Gabriel zu Maria kam, um ihr „einen lauteren Jungen zu schenken“.

{Sie sagte: ‘Wie soll mir ein Junge gegeben werden, wo ich mich doch kein menschliches Wesen berührt hat und ich keine Hure bin?’ Er sagte: ‘So wird es sein. Dein Herr sagt: ‘Das ist Mir ein Leischtes und damit Wir ihn zu einem Zeichen für die Menschen und zu einer Barmherzigkeit von Uns machen’. Und es ist eine beschlossene Angelegenheit}.   [Qur’an 19:19 21].

Muslime glauben, daß Jesus, als er noch ein Kind in der Wiege war, sprach, und daß er viele Wunder vollbrachte, wie die Heilung des Blindgeborenen und des Weißgefleckten, und wie er Tote aus den Gräbern herauskommen ließ. Alle diese Wunder vollbrachte er jedoch mit dem Erlaubnis Allas.

Muslime glauben an die absolute Einzigkeit Gottes, Der als das Allerhöchste, ganz frei von jeglichem Unzulänglichkeiten, Bedürfnissen und Wünschen ist. Er besitzt keine Partner in Seiner Göttlichkeit. Er ist der Schöpfer aller Dinge und ist von Seiner Schöpfung getrennt, und jegliche Anbetung gebührt Ihm allein. Sie glauben nicht daran, Jesus als Gottessohn zu betrachten, und auch nicht an den Heiligen Geist. 

 

 Der Qur‘an lehrt:

1. { Allah hatte Jesus abgesandt, und gab ihm die klaren Beweise und stärkte ihn mit dem Heiligen Geist, um seine Anhänger Allahs Willen zu lehren. } [Qur’an 2:87, 5:110-117]

2. {Allah gab der Welt Jesus, erhöhte ihn um Rangstufen, gab ihm die klaren Beweise und stärkte ihn mit dem Heiligen Geist, als Beweis für seine Souveränität.} [Qur’an 2:253].

3. {Allah gewährte die Wundergeburt von Johannes dem Täufer von dem hoch betagten Zacharias und seiner unfruchtbaren Frau. Die Umstände dieser Geburt bereiteten schon die Wundergeburt Jesu vor, denn auch die Frau Zacharias war weit über das Alter hinaus Kinder zu gebären. } [Qur’an 3: 33-41]

4. {Allah berufte Maria als die jungfräuliche Mutter Jesu, des Messia} . [Qur’an 3:42-45, 19:12-22, 21:90].

5. {Jesus wird rechtschaffen (sündenlos) in seinem Leben sein} . [Qur’an 3:46, 6:68, 19:19].

6. { Jesus wird aus dem Tod zum Leben auferweckt} . [Qur’an 19:33-34].

7. { Jesus, Messias und Sohn Marias, erschien nur gleich einem Gekreuzigten, und Allah hatte ihm einen Ehrenplatz bei Sich eingeräumt} . [Qur’an 4: 157-158, 3:55].

8. { Jesus war ein Gesandter Allahs, an den geglaubt werden sollte.} [Qur’an 4:171].

9. { Allah lehrte Jesus die wahre Religion, und befahl ihn an, diese zu errichten} [Qur’an 42:13, 43:63].

10. { Allah ließ Jesus auf die Spuren der Propheten folgen, und gab ihm das Evangelium, und Er setzte in die Herzen derjenigen, die ihm folgten, Mitleid und Barmherzigkeit}. [Qur’an 57:27].

11. {Allah stärkte die Jüngern, die an Jesus und seine Botschaft glaubten, gegen ihre Feinde. Und so bekamen sie die Oberhand} . [Qur’an 61:14].

12 Die wahre Botschaft Jesu und der Propheten wurde von Gelehrten und Mönchen verdreht. Sie wurden von Allah verdammt.} [Qur’an 9:3].

13. { Allah hatte vor dem Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm) die Thora und das Evangelium herabgesandt, als Rechtleitung für die Menschen. } [Qur’an 3:3,4,48,65].

14. {Allah lehrte Jesus die Schrift, die Weisheit, die Thora und das Evangelium, und schickte ihn mit Wundern und Zeichen zu den Kindern Israels} . [Qur’an 3:48-49].

15. { Allah hat Jesus abberufen und ihn zu Ihm emporgehoben und ihn von den Ungläubigen gereinigt.} [Qur’an 3:55, 4:158].

16. { Allah gab Jesus das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht sind.} [Qur’an 5:46].

17. { Wenn die Kinder Israels die Thora und das Evangeliums befolgten, würden sie fürwahr von den guten Dingen über ihren und unter ihren Füßen essen.} [Qur’an 5:66].

18. {Diejenigen von den Kindern Israels, die ungläubig waren und sich widersetzten und stets übertraten, wurden durch den Mund Davids und Jesu verflucht} . [Qur’an 5:78].

19. {Allah gab die Jüngern ein, an Ihn und an seinen Gesandten (Jesus) zu glauben.}[Qur’an 5:111].

20. {Jesus und seine Jüngern waren Allahs Helfer}   [Qur’an 61:6,14]

21. { Glaubet an Allah und an das, was zu Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und den Stämmen (Israels) herabgesandt wurde, und an das, was Moses und Jesus gegeben wurde.} [Qur’an 2:136].

22. {Die Unterwerfung, al-Islam, der Islam. Und Muslime unterwerfen sich Allahs Willen und Rechtleitung.} [Qur’an 3:19], so als sie zu Abraham offenbart und von Jesu erklärt wurde.


Quelle: islam-port.com

Kommentare
Kommentare sind Eigentum der jeweiligen Autoren und spiegeln nicht unbedingt die Meinungen dieser Website.