Suche
Alle Rubriken

Der Segen des natürlichen Stillens

QR Code

Anzahl der Besucher: 94
0 0
Frage:

Mir wurde gesagt, dass das Stillen von Allah gesegnet ist und der Qur’an sagt, dass

jeder Tropfen der Muttermilch gesegnet ist. Könnest du mir bitte sagen, an welcher

Stelle im Qur’an ich solch eine Bezugnahme finde?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.

Zweifellos kommt der Segen von wo Allah will. Und er kommt, wenn eine Person

Allah bittet ihn in seinem Besitz oder seiner Versorgung zu segnen, so segnet Er es,

oder Er segnet die Person, wie ’Isa sagte. Allah sagt (in der ungefähren Bedeutung):

„(’Isa sprach:) Und gesegnet hat Er mich gemacht, wo immer ich bin,...“ [Sura

Maryam (19):31]

Und der Segen wird dort sein, wo auch immer Allah ihn hingibt, so wie Er bezüglich

des Regens sagt (was sinngemäß bedeutet):

„Und Wir lassen vom Himmel gesegnetes Wasser herabkommen,...“ [Sura Qaf (50): 9]

D.h. du erhältst Segen wenn er fällt, weil er die Bäume und Pflanzen zum wachsen

bringt. Bezüglich des Stillens erinnere ich mich an keine Aya, welche die Verbindung

mit Segen genau erwähnt.

Scheikh ’Abdul–Karim al – Khudayr

Der Qur’an ermutigt die Mutter ihr Kind natürlich zu Stillen. Allah sagt (was

sinngemäß heißt):

„Und die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre. (Das gilt) für jemanden, der das

Stillen zu Ende führen will...“ [ Sura Al – Baqara (2) : 233 ]

Dies ist ein Befehl für die Mütter ihre Kinder zu stillen, wie die Gelehrten erklärten.

Die Gelehrten erwähnten auch, dass ein Teil des Stillens verpflichtend ist, welches

die gelbliche Substanz (das Kolostrum) darstellt, dass am Anfang des Stillens

produziert wird und welches medizinisch bekannt ist, dass es einen großen Nutzen

beim Aufbau des Immunsystems des Kindes erbringt etc. Zweifellos liegt in der

Ausführung der Befehle Allahs ein großer Segen.

Und Allah ist Der Erfolggebende.

Scheikh Muhammad Salih Al–Munajjid