Suche
Alle Rubriken

Darf ein männlicher Arzt eine Muslima behandeln?

QR Code

Anzahl der Besucher: 441
0 0
Frage:

Darf ein männlicher Arzt eine Muslima behandeln? 

Antwort:

Aller Lob gebührt Allahsubhanahuwatalaa

Grundsätlich gilt:Wenn eine(muslimische) Ärztin vorhanden ist,sollte sie die Patientin untersuchen.Wenn dies nicht möglich ist,dann sollte eine vertrauenswürdige nicht muslimische Ärztin es tun.Wenn dies nicht möglich ist,dann sollte ein muslimischer Arzt(Mann) es tun.Wenn all dies nicht möglich ist,kann ein nicht muslimischer Arzt die Frau behandeln,unter der Vorraussetzung,daß er nur soviel wie unbedingt notwendig vom Körper der Frau sieht um die Krankheit zu diagnostizieren und zu behandeln.

Und er sollte seinen Blick soweit wie möglich senken,und nicht mehr sehen als unbedingt notwendig.

Der Arzt sollte seine Behandlung in Anwesenheit eines Mahrams oder ihres Ehemannes oder einer anderen Frau durchführen,um Khulwah(mit ihm alleine zu sein)zu vermeiden.

Und Allahsubhanahuwatalaa weiss es am besten

Islam Q&A
Sheikh Muhammed Salih Al-Munajjid